Dr. Daniele Ganser      zu Lesung   |   letzte Seite
 
 
Dr. Daniele Ganser

Dr. phil. Daniele Ganser ist Schweizer Historiker und Friedensforscher, spezialisiert auf internationale Zeitgeschichte seit 1945. Seine Forschungsschwerpunkte sind Friedensforschung, Geostrategie, verdeckte Kriegsführung, US-Imperialismus, Ressourcenkämpfe, Energiesysteme und Wirtschaftspolitik. Dr. Ganser ist Gründer und Leiter des Swiss Institute for Peace and Energy Research (SIPER) in Basel. Das SIPER untersucht, ob es möglich wäre, die Energieversorgung zu 100% auf erneuerbare Energien umzustellen und Konflikte ohne Gewalt zu lösen (www.siper.ch). In seinen Vorträgen geht es Dr. Ganser hauptsächlich um den Weltfrieden, denn der Frieden ist die Basis einer gesunden Entwicklung in jedem Land, in jeder Gemeinschaft und eben auch in der Familie.

In vielen Ländern der Welt wüten verbrecherische Kriege. Die USA sind an vielen dieser Kriege beteiligt. Die USA sind mit 10 Flugzeugträgern derzeit das mächtigste Land der Welt und sind damit das aktuelle Imperium. Zusammen mit Russland, China, Frankreich und Großbritannien haben die USA einen ständigen Sitz im UNO Sicherheitsrat in New York und sind Vetomacht. Die UNO Charta verbietet Kriege seit 1945! Nur Selbstverteidigung oder ein Krieg mit UN-Mandat sind nach der UNO-Definition erlaubt. Warum aber wird dieses Gewaltverbot ständig ignoriert Warum dreht sich die Gewaltspirale immer weiter Wie können wir selber Kriegslügen erkennen Die Vorträge von Dr. Ganser werfen auch einen Blick hinter die Kulissen der aktuellen Machtpolitik.

Daniele Ganser wurde am 29. August 1972 in Lugano in der Schweiz geboren. Von 1979 bis 1991 besuchte er die Rudolf-Steiner-Schule in Basel. 1992 machte er die Matura am Holbein-Gymnasium in Basel. Danach studierte er an der Universität Basel, der Universiteit van Amsterdam und der London School of Economics and Political Science (LSE) Alte und Neue Geschichte, Philosophie und Englisch mit einem Fokus auf Internationalen Beziehungen. An der Philosophisch-Historischen Fakultät der Universität Basel erwarb er sein Lizentiat in Geschichte 1998 summa cum laude mit einer Arbeit zur Kubakrise und seinen Doktortitel in Geschichte 2001 insigni cum laude mit einer Arbeit zu Operation Gladio und den NATO Geheimarmeen. Von 2001 bis 2003 war er Senior Researcher beim Think Tank Avenir Suisse in Zürich. Von 2003 bis 2006 war er Senior Researcher am Center for Security Studies (CSS) der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich. Er war Mitglied der Expertengruppe zur zivilen Friedensförderung und Stärkung der Menschenrechte im Schweizer Außenministerium EDA und unterrichtete Zeitgeschichte an den Universitäten Luzern und Zürich. Von 2006 bis 2011 unterrichtete er an der Universität Basel am Historischen Seminar und am Institut für Soziologie im Nachdiplomstudium Konfliktanalyse und Konfliktbewältigung. Von 2012 bis 2017 unterrichtete er an der Universität St. Gallen (HSG) zur Geschichte und Zukunft von Energiesystemen.

Daniele Ganser ist Träger des Deutschen IQ-Preises 2015, vergeben von Mensa in Deutschland e.V., dem Verein für hochbegabte Menschen (www.mensa.de). Sein Buch zu den NATO-Geheimarmeen erschien 2008 auf Deutsch und wurde in 10 Sprachen übersetzt. Sein Buch "Europa im Erdölrausch" erschien 2012 und schildert den globalen Kampf ums Erdöl. Sein neustes Buch "Illegale Kriege" kam 2016 auf den Markt und zeigt, wie die NATO-Staaten und das US-Imperium die UNO sabotieren und das Kriegsverbot missachten. Die TOP-20 seiner Vorträge und Interviews haben auf YouTube mehr als 7 Millionen Views.

 
   
     
  Alle Termine auf einen Blick  
  Tickets fuer den 13.10.2020 - 20.00 in Halle / Saale
Veranstaltungsort  |  Georg-Friedrich-Händel HALLE
 
 
  PK Informationen Preis Anzahl Tickets  
  1 Freie Platzwahl 25,- €   
 
     
     
Kontakt  |  AGB  |  Impressum  ||  Powered by MAWI / CD